Beratung

In sechs Schritten zum Erfolg: Der 4biz Beratungsprozess

4biz legt großen Wert auf eine umfassende Analyse Ihrer Anforderungen und Arbeitsabläufe. So stellen wir sicher, dass wir Ihr Business verstehen und effizient dazu beitragen können, es gemeinsam weiter zu digitalisieren. Auf dieser Basis entwickeln wir für Sie eine robuste mobile Strategie und erarbeiten bei Bedarf auch das Anforderungsprofil oder eine Machbarkeitsstudie. Wir konzipieren die Integration in Ihre Unternehmungslösungen, unterstützen sie bei der Auswahl der Endgeräte und bieten maßgeschneiderten Service und Support. Gehen Sie mit uns gemeinsam die sechs Schritte zum Erfolg.

1. Beratung

Beobachten + Analysieren
Diskutieren
Vorschlagen

Im 4biz Beratungsprozess zur Entwicklung einer mobilen Gesamtlösung geht es im initialen Schritt um die Situationsanalyse sowie die daraus abgeleitete Skizzierung von Lösungsmöglichkeiten. Auch im agilen Ansatz ist es schließlich sehr wichtig, die Ausgangssituation genau zu kennen und zukünftige Anwender in ihrer aktuellen Arbeitsumgebung zu begleiten. Darauf aufbauend entsteht anschließend ein möglichst realitätsnahes Grobkonzept zur Erreichung der gewünschten Systemziele. Das Ergebnis des hier dargestellten Schritts ist die Präsentation, Diskussion und Abstimmung dieses Grobkonzeptes.

2. Planung und Konzeption

Der Projektmanager als Jongleur
Im nachfolgenden Schritt wollen wir gemeinsam mit Ihnen ein klares und wesentlich detaillierteres Verständnis des mobilen Projekts und seiner einzelnen Leistungsbereiche erreichen. Dazu werden die Projektinhalte aus dem Grobkonzept weiter strukturiert und in Schwerpunkt-Workshops mit verschiedenen Stakeholdern (Anwender unterschiedlicher Bereiche, Verantwortliche aus Fachbereichen und IT, Geschäftsführung, Betriebsrat, externe Partner etc.) eingehend diskutiert und erarbeitet. Aus diesem Prozess geht ein abgestimmtes Lasten- bzw. Pflichtenheft hervor, das als Grundlage für die Umsetzung dient.

3. Umsetzung

Kreuzfahrtschiff mit Werkzeug
Analog zum fortlaufenden Bau eines Kreuzfahrtschiffs wird in diesem Schritt an der Umsetzung (also Entwicklung und Programmierung) nach den Vorgaben des Lasten- bzw. Pflichtenhefts gearbeitet. Hier kooperieren mehrere Spezialisten mit verschiedensten Methoden und Werkzeugen, um das Gesamtsystem optimal aufeinander abzustimmen. Dabei gilt es, bereits vorhandene und bewährte Teile möglichst zu integrieren und neue Teile in agilen Prozessen genau und fortlaufend an die analysierten Bedürfnisse anzupassen. In definierten Zyklen erfolgt eine laufende Abstimmung, die als Basis für die agil erstellten Anpassungen dient. Wir legen dabei großes Augenmerk auf die Qualität der entstehenden Systeme sowie deren Dokumentation. Eine gute Dokumentation ist schließlich Basis für den weiteren Ausbau und die Wartung nach Inbetriebnahme des Systems.

4. Installations- und Integrationsprozess

Nach Abschluss des 4biz Entwicklungsprozesses erfolgt ein erster Bewährungstest in der Praxis. Um im Bild des Kreuzfahrtschiffes zu bleiben, verlässt das Schiff nun erstmals das Trockendock und muss seine Schwimmfähigkeit kontrolliert unter Beweis stellen. Im eingehenden Test- und Pilotbetrieb wird schnell klar, welche Anpassungen noch notwendig sind. Das Schiff soll ja nicht nur über Wasser bleiben, sondern sich auf diesem auch sicher bewegen. Gleichzeitig beginnt für Administratoren und ausgewählte Key User bereits eine Schulungsphase, um sie mit dem neuen System vertraut zu machen. Auf diesem Weg wird weiteres Feedback eingeholt, die zu finalen Anpassungen führen. Die abschließende Abnahme der mobilen Entwicklung macht den Weg frei zur „Fahrt auf hoher See“.

5. Rollout

Kreuzfahrtkarte
Ein Grundprinzip von 4biz ist es, während des gesamten Einführungsprozesses aktiv auf Ihrer Seite zu stehen, um die Überführung in den Echtbetrieb so reibungslos wie möglich zu gestalten. Wir begleiten Sie also auf Ihrer ersten „Kreuzfahrt“ und nutzen die gesammelten Erfahrungen, um das System weiter gemäß Ihren Ansprüchen zu optimieren. Das Ziel der Rollout-Phase ist es, einen vollständigen Echtbetrieb des Systems zu erreichen. Dafür arbeiten wir auch intensiv mit den künftigen Anwendern, denn diese sollen vom neuen System in ihrer täglichen Arbeit bestmöglich unterstützt werden und schnell die Vorteile nutzen können.

6. Wartung & Support

Kreuzfahrtkarte
Jedes (technische) System braucht laufende Pflege und weitere Entwicklung bzw. Anpassung. Daher begleiten wir Sie auch nach der Inbetriebnahme Ihrer mobilen Lösung, damit Sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können und nicht von technischen Erfordernissen abgelenkt oder aufgehalten werden. Durch den laufenden Wandel von Anforderungen sowie Veränderungen im Hard- und Softwarebereich ist die gezielte und vorausschauende Pflege eines mobilen Systems unumgänglich. Nur so können Sie Ihre Aufgaben immer auf dem aktuellen Stand der technischen Möglichkeiten erledigen – und gleichzeitig setzt das System auch keinen „Rost“ an.

Link zu Kontaktmail